Bücher Wenner
Herzlich willkommen in unserem Webshop! Sammeln Sie Punkte bei jedem Buchkauf mit unserer Literaturkarte. Hier erfahren Sie mehr: Literaturkarte
Christian Hardinghaus liest
Das Wolfsmädchen
Datum: am 15. Februar 2023
Uhrzeit: um 19:30 Uhr
Ort: in der Buchhandlung

Preis: 10,00 €

10 Euro (8 Euro mit Literaturkarte)
Tickets verfügbar
10,00 €
merken

Flucht aus der Königsberger Hungerhölle 1946

 

Im Februar 1946 trifft die elfjährige Ursula Dorn einen fatalen Entschluss. Sie lässt ihre Familie in den Ruinen Königsbergs zurück, um sich selbst vor dem Hungertod zu retten. Seit Kriegsende sind in der von den Sowjets besetzten Stadt über 70.000 Deutsche durch Hunger, Krankheiten und Gewalt verstorben, werden bis aufs Skelett abgemagerte Frauen vergewaltigt, erfrorene Säuglinge bleiben in ihren Kinderwagen zurück. Rund 20.000 verwaiste Kinder ziehen bettelnd durchs nördliche Ostpreußen. Ursula erträgt das Elend nicht mehr; sie schleicht sich in einen russischen Güterzug und fährt bis nach Kaunas, wo litauische Familien sich um deutsche Kinder kümmern. Ursula kommt zu Kräften, reist zurück und kann ihre Mutter befreien. Ihre Geschwister allerdings muss sie zurücklassen. Und auch das gelobte Land verändert sich, es tobt ein erbarmungsloser Partisanenkrieg. Fortan werden Familien, die "deutsche Faschistenkinder" verstecken, in Gulags transportiert. Die Kinder sind gezwungen, sich in die Wälder zurückzuziehen und dort wie Wölfe zu hausen.

Bild: Jana Lange


Der Osnabrücker Historiker Christian Hardinghaus legt mit "Die verratene Generation" ein weiteres Buch vor, in dem er eindrücklich und anschaulich die gnadenlose Brutalität der NS-Zeit und ihe Auswirkung  auf die von kompromisslosem Freund-Feind-Denkens beeinflusste Genertionen aufzeigt. 


Erdgeschoss
Telefon: 0541 33 103 21
E-Mail: eg@buecher-wenner.de
Signal & Whatsapp: +49541331030

Bücher zu dieser Lesung