Bücher Wenner
Bücher Wenner
Bücher Wenner
Bücher Wenner
Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine
Öffnungszeiten der Buchhandlung: Mo. bis Sa. 9:30 - 18 Uhr
WICHTIG: ab dem 8. März haben wir wieder für Sie geöffnet. Beachten Sie die Wichtigen Hinweise
Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0
   WhatsApp-Nachricht
ONLINE-LESUNG MIT BIRK GRÜLING
05.05.2021 um 19:00 Uhr
64
von Hideo Yokoyama
(Übersetzung: Roth, Sabine; Übersetzung: Stingl, Nikolaus)
[Originaltitel: 64]
Verlag: Atrium Verlag
Taschenbuch
ISBN 978-3-03882-108-3
erschienen: 18.04.2019
Sprache: Deutsch
Abmessung: 19,0 cm x 12,6 cm x 5,8 cm
Gewicht: 738 Gramm
Umfang: 759 Seiten

jetzt bestellen und ab dem 13.04.2021 bei Bücher Wenner abholen

Im Stadtgebiet liefern wir Lagerware per Fahrradkurier und in angrenzenden Gemeinden per Auto oft am gleichen Tag, spätestens am folgenden Werktag.



Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 15.04.2021

Irrtum vorbehalten

14,00 € Taschenbuch
keine Versandkosten (Inland)
   merken
   14,00 €
   14,00 €

Susanne Linke empfiehlt

Aktenzeichen 64 bezeichnet den Entführungsfall eines siebenjährigen Mädchens aus dem Jahr 1989, der als ungelöstes Drama in die Kriminalgeschichte Japans eingeht. 14 Jahre später verschwindet die Tochter des auf den alten Fall angesetzten Polizeipressesprechers Mikami. Wer 760 Seiten nicht scheut, wird mit einem raffinierten Krimi belohnt, der zugleich ein spannendes Epos über die moderne japanische Gesellschaft ist. Hideo Yokoyama hat 10 Jahre an seinem Buch gearbeitet und kann zurecht als japanischer Stieg Larsson bezeichnet werden.


über das Buch

Im Januar 1989 wird in Tokio ein siebenjähriges Mädchen entführt. Die verzweifelten Eltern tun alles, um die Forderungen des Entführers zu erfüllen. Doch alle Bemühungen sind vergebens. Der Entführer entkommt unerkannt mit dem Lösegeld, kurz darauf wird die Leiche des Mädchens gefunden. Die Ermittlungen der Polizei laufen ins Leere. Der Fall geht unter dem Aktenzeichen 64 als ungelöstes Drama in die Kriminalgeschichte Japans ein. Vierzehn Jahre später verschwindet die Tochter von Yoshinobu Mikami, dem Pressesprecher eines kleinen Polizeireviers. Mikami, selbst Gefangener eines übermächtigen Verwaltungsapparats, stößt kurz darauf auf ein geheimes Memo zu Fall 64. Getrieben von einer dunklen Ahnung beginnt er, auf eigene Faust zu ermitteln ...

über den Autor

Hideo Yokoyama, geboren 1957 in Tokio, arbeitete als investigativer Journalist und gilt als der japanische Stieg Larsson. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und schrieb zehn Jahre an >6464< eroberte international zahlreiche Bestsellerlisten und wurde auch hierzulande zu einer Sensation.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).