Bücher Wenner
Bücher Wenner
Bücher Wenner
Bücher Wenner
Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine
Öffnungszeiten der Buchhandlung: Mo. bis Sa. 9:30 - 18 Uhr
WICHTIG: ab dem 8. März haben wir wieder für Sie geöffnet. Beachten Sie die Wichtigen Hinweise
Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0
   WhatsApp-Nachricht
nur Titel mit digitaler Leseprobe
Superbusen
von Paula Irmschler
Roman
Verlag: Claassen-Verlag
Hardcover
ISBN 978-3-546-10001-4
erschienen: März 2020
Sprache: Deutsch
Abmessung: 19,5 cm x 11,6 cm x 3,0 cm
Gewicht: 343 Gramm
Umfang: 320 Seiten

sofort abholen (Standort bei Bücher Wenner im Sonderbestand)

Im Stadtgebiet liefern wir Lagerware per Fahrradkurier und in angrenzenden Gemeinden per Auto oft am gleichen Tag, spätestens am folgenden Werktag.



Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 19.05.2021

Irrtum vorbehalten

20,00 € Gebundene Ausgabe
keine Versandkosten (Inland)

Wiebke Radke empfiehlt

Die Titanic-Redakteurin Paula Irmschler hat mit "Superbusen" ein grandioses Debüt hingelegt. Sie erzählt die Geschichte der jungen Gisela, die nach ihrer übereilten Flucht in die "coolere" Stadt Berlin passend zu den Ausschreitungen 2018 zurückkehrt nach Chemnitz. In Chemnitz hat sie studiert, gelebt, geliebt, aber auch gelitten. Viel gelitten. Als Antifa-Mitglied unter der voranschreitenden rechten Radikalisierung, als Frau unter den vorherrschenden Rollenbildern. Ihre Freundinnen wie auch die Liebe zur Musik hat sie gerettet, beides vereint in der Mädelsband "Superbusen", die auf ihre Initiative hin gegründet wird. Irmschler erzählt ironisch-humoristisch, aber verliert nie den Blick für die gesellschaftskritischen Themen. Nicht nur für jüngere LeserInnen ein großer Lesegenuss!


über das Buch

»Ein großartiger, zeitgemäßer, unbedingt notwendiger Roman.« DER SPIEGELGisela zieht nach Chemnitz, um neu anzufangen. Die Stadt ist für die Anfang Zwanzigjährige ein Versprechen. Endlich studieren, sich finden, weg von der Familie und all den anderen Menschen, die sie nicht versteht und die sie nicht verstehen. Ihren Körper und ihre Gedanken aber nimmt sie mit. Doch in Chemnitz findet sie Freundinnen, die die Welt nicht so akzeptieren wollen wie sie ist. Zusammen gehen sie auf Demonstrationen, betrinken sich, versuchen, über die Runden zu kommen, und gründen eine Band: Superbusen. Bei ihren Konzerten entdecken sie das erste Mal das Konstrukt Ost und West, was sie als Frauen zusammenhält und trennt und die Macht der Musik.

über den Autor

Paula Irmschler, 1989 in Dresden geboren, zog 2010 f?r ihr Studium nach Chemnitz. Nach f?nf mehr oder weniger erfolgreichen Jahren ging sie nach K?ln, arbeitete dort als Garderobiere und schrieb eine Kolumne f?r ?Intro? . Seitdem ver?ffentlichte sie Texte in ?Jungle World?, ?Missy Magazine? , laut.de, ?Musikexpress? , ?Jolie? und hat seit 2017 eine Kolumne bei ?Neues Deutschland?, in der sie meist ?ber feministische Themen schreibt. Im Herbst 2018 wurde sie bei TITANIC als Redakteurin eingestellt und konnte ihren Garderobenjob endlich an den B?gel h?ngen.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).