Bücher Wenner

Romane & Krimis / Romane
Gaea Schoeters liest aus TROPHÄE
28.10.2024 um 19:30 Uhr
Der perfekte Schuss
Roman
von Mathias Enard
Übersetzung: Sabine Müller
[Originaltitel: La Perfection du tir]
Verlag: Hanser Berlin
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-446-27639-0
Erschienen am 20.03.2023
Sprache: Deutsch
Orginalsprache: Französisch
Format: 205 mm [H] x 126 mm [B] x 20 mm [T]
Gewicht: 300 Gramm
Umfang: 192 Seiten

Preis: 24,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Bei uns vorrätig (Erdgeschoss)

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

24,00 €
merken
zum E-Book (EPUB) 17,99 €
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Tipp von
Eva Weyer
weitere Tipps
Ein junger Mann, zwanzig Jahre alt, in dessen Fadenkreuz niemand sicher ist. Der beste Scharfschütze vor Ort.
Für seine Mutter engagiert er die 15-jährige Myrna als Pflegehilfe. Verliebt sich in sie. Beobachtet sie im Schlaf. Daraus entstehende Hochgefühle kann er nur mit perfekten Schüssen am Tag abbauen. Eine Abwärtsspirale beginnt. Er wird zum ausführenden Organ ohne menschliche Gefühle. Ein starkes Buch.
Vor zwanzig Jahren erstmals erschienen, verliert es bis heute nicht die Durchschlagskraft eines Antikriegsbuches.
Biografische Anmerkung
Klappentext

Mathias Enard, 1972 geboren, lebt in Barcelona und Niort. Für den Roman Kompass erhielt er den Prix Goncourt, 2017 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. 2021 erschien sein Roman Das Jahresbankett der Totengräber und zuletzt Der perfekte Schuss (2023).



Der Goncourt-Preisträger Mathias Enard erzählt aus der Perspektive eines Scharfschützen über den Krieg und die Realität von Kriegsgewalt - eine mutige und radikale Geschichte.
Auf Konzentration kommt es an, auf Geduld und Atemkontrolle. An einem guten Tag reicht ihm ein einziger perfekter Schuss. Er ist zwanzig, der beste Scharfschütze der belagerten Stadt. Wenn er von seinem Posten auf dem Dach heruntersteigt, genießt er die Angst, die er verbreitet. Furchtlos ist nur Myrna, das Mädchen, das für seine demente Mutter sorgt - das er beschützen und besitzen will. Dies ist ein Roman über den Krieg aus der Perspektive eines Mörders, der sein Selbstwertgefühl aus der Eleganz seiner Treffer zieht. Kalt spricht der Erzähler von seinem Handwerk, dem Töten, und offenbart eine Wahrnehmung, in der die Verbindung zwischen gelungenem Schuss und ausgelöschtem Leben gekappt ist. Ein erbarmungsloser Text über die sich verselbständigende Realität von Kriegsgewalt.


andere Formate
ähnliche Titel