Bücher Wenner
Herzlich willkommen in unserem Webshop! Sammeln Sie Punkte bei jedem Buchkauf mit unserer Literaturkarte. Hier erfahren Sie mehr: Literaturkarte

Romane & Krimis / Romane
Stefan Schwarz liest aus "Bis ins Mark"
28.02.2023 um 19:30 Uhr
Lügen über meine Mutter
von Daniela Dröscher
Roman | Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2022 (Shortlist)
Verlag: Kiepenheuer & Witsch GmbH
Hardcover / Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-462-00199-0
Erschienen: am 18.08.2022
Sprache: Deutsch
Format: 20,7 cm x 13,3 cm x 4,0 cm
Gewicht: 540 Gramm
Umfang: 448 Seiten

Preis: 24,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Bei uns vorrätig (Erdgeschoss)

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

kostenlose digitale Leseprobe
24,00 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Tipp von
Susanne Linke
weitere Tipps
Wer gerne Familienromane liest, wird mit dem neuen Buch von Daniela Dröscher mit einem hinreißenden Leseerlebnis belohnt. Aufgewachsen in der rheinlandpfälzischen Provinz der Achtziger versucht die kleine Ela die komplizierte Ehedynamik ihrer Eltern zu verstehen. Warum ist das Körpergewicht ihrer Mutter das alles beherrschende Thema? Ist ihre Mutter wirklich zu dick? Wie sie dieses Rätsel löst und weiteren Familiengeheimnissen auf die Spur kommt, liest man atemlos und staunend. Die zarte Liebeserklärung einer Tochter an ihre eigenwillige Mutter!
über den/die Autorin
Daniela Dröscher, Jahrgang 1977, aufgewachsen in Rheinland-Pfalz, lebt in Berlin. Sie schreibt Prosa, Essays und Theatertexte. Studium der Germanistik, Philosophie und Anglistik in Trier und London, Promotion im Fach Medienwissenschaft an der Universität Potsdam sowie ein Diplom in »Szenischem Schreiben« an der Universität Graz. Ihr Romandebüt »Die Lichter des George Psalmanazar« erschien 2009 im Berlin Verlag, es folgten der Erzählband »Gloria« und der Roman »Pola« sowie das Memoir »Zeige deine Klasse. Die Geschichte meiner sozialen Herkunft« bei Hoffmann & Campe. Sie wurde u.a. mit dem Anna-Seghers-Preis, dem Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds sowie dem Robert-Gernhardt-Preis (2017) ausgezeichnet. Seit Herbst 2018 ist sie Ministerin im Ministerium für Mitgefühl.
ähnliche Titel