Bücher Wenner

Romane & Krimis / Klassiker / Klassiker
Ewald Frie "Ein Hof und elf Geschwister" AUSVERKAUFT
18.03.2024 um 19:30 Uhr
Gentleman über Bord
von Herbert Clyde Lewis
Übersetzung: Klaus Bonn
[Originaltitel: Gentleman Overboard]
Verlag: mareverlag GmbH
Gebundene Leinenausgabe
ISBN: 978-3-86648-696-6
Erschienen am 14.03.2023
Sprache: Deutsch
Orginalsprache: Englisch
Format: 217 mm [H] x 135 mm [B] x 20 mm [T]
Gewicht: 376 Gramm
Umfang: 171 Seiten

Preis: 28,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Bei uns vorrätig (Erdgeschoss)

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

28,00 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Tipp von
Eva Weyer
weitere Tipps
Wir lernen Henry Preston Standish kennen, einen wohlsituierten New Yorker Geschäftsmann. Er stürzt urplötzlich in eine mentale Krise. Um zu gesunden, so spürt er, muss er seinen Alltag hinter sich lassen, und tritt spontan eine Schiffsreise an. Zu der er von seiner ihn liebenden Frau Olivia nicht unbedingt gedrängt, jedoch in seiner Entscheidung unterstützt wird. Er braucht Abstand. Zu der Arbeit, zu den Kindern, zu seiner Frau. Er möchte sich wieder der schönen Dinge seines Lebens bewusst werden und daran erfreuen. Er besteigt die "Arabella", um die "weltweit schönsten Sonnenuntergänge auf einer unglaublich ruhigen See" zu erleben.
Kaum auf See, stellt sich die erhoffte Erleichterung tatsächlich ein, doch dann... macht er einen einzigen falschen Schritt und landet mitten im Pazifik, während sein Schiff sich immer weiter von ihm entfernt.
Er verhält sich weiterhin wie ein Gentleman.
Schreien wäre inadäquat.
Er ruft eher kultiviert zurückhaltend nach Hilfe.
Was denkt ein Mensch in solch einer Situation? Woraus schöpft er Hoffnung? Und wie blickt er nun auf sein Leben, dessen er vor Kurzem noch so überdrüssig war?
Eine großartige Wiederentdeckung.
Klappentext
Biografische Anmerkung

Ein wohlsituierter New Yorker Geschäftsmann stürzt urplötzlich in eine mentale Krise. Um zu gesunden, so spürt er, muss er seinen von grauem Erfolg geprägten Alltag hinter sich lassen, und kurzerhand tritt er eine Schiffsreise an. Kaum auf See, stellt sich die erhoffte Erleichterung tatsächlich ein, doch dann ... macht er einen einzigen falschen Schritt und landet mitten im Pazifik, während sein Schiff sich immer weiter von ihm entfernt. Was denkt ein Mensch in solch einer Situation? Woraus schöpft er Hoffnung? Und wie blickt er nun auf sein Leben, dessen er vor Kurzem noch so überdrüssig war?
Mit Gentleman über Bord gelang Herbert Clyde Lewis ein tiefgründiges, genial komponiertes Meisterwerk, das fast ein Jahrhundert lang weitgehend unbeachtet blieb und in der vorzüglichen Übersetzung von Klaus Bonn jetzt endlich auf Deutsch vorliegt.



Herbert Clyde Lewis (1909¿1950) wurde als zweiter Sohn russisch-jüdischer Einwanderer im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Er führte ein rastloses Leben als Sportreporter in Newark, Berichterstatter in Shanghai und Drehbuchautor in Hollywood. Er schrieb für den Mirror und das Time Magazine in New York und verfasste vier Romane. Sein Debüt »Gentleman über Bord« (1937) ist das erste seiner Bücher, das auf Deutsch vorliegt.
Klaus Bonn, geboren 1958, freier Autor, Übersetzer und Lehrbeauftragter, studierte Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie in Mainz. Er übersetzte u. a. H. D. Thoreau, Harriet Taylor Mill und Chloe Aridjis sowie Gedichte, etwa von Edna St. Vincent Millay, Louise Bogan und Lola Ridge.
Jochen Schimmang, geboren 1948, ist Schriftsteller und Übersetzer und debütierte 1979 mit »Der schöne Vogel Phönix«. Zuletzt erschien sein Roman »Laborschläfer« (2022), für die mare-Insel-Reihe verfasste er den Band »Mein Ostende« (2020). Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Walter Kempowski Preis für biografische Literatur (2019) und dem Italo-Svevo-Preis (2021).


fremdsprachige Ausgaben
ähnliche Titel